Kein Scherz, am 1. April 2017 fand im Barocken Stadtsaal zum zweiten Mal unser Blockflötenbrunch with Friends statt. Unter dem Motto 'Tanz' wurden Blockflötenklänge vom Feinsten dargeboten. Man hörte eine mittelalterliche Estampie ebenso, wie Renaissancemusik u.a. eine Paduana mit Original Renaissance-Blockflöten und Basso continuo, gespielt vom Lautenisten Günter Schwaizer und der Fagottistin Bettina Schlichther. Die musikalische Reise ging weiter zur Barockmusik und zur höchsten Kunst des Tanzes: zur Suite. Unser Blockflötenorchester (Kl. Theresa Erhart, Johanna Buchegger, Ltg. Barbara Thöni) spielte eine Festliche Suite. Tanzklänge und -rhythmen versteckten sich auch in impressionistischen Stücken des 20. Jahrhunderts, wie bei Bela Bartoks 'Viehbeschwörungslied'. Wie ein avantgardistischer 'Kopfnusstango' klang, zeigte das Quartett der Kl. Theresa Erhart. Auch hörte man eine Eigenkomposition von Florian Ess (Kl. Johanna Buchegger). Dazwischen wurden noch tiefe Fagott- und virtuose Saxophon-Klänge musikalisch eingeflochten. Tänze aus fremden Ländern und aus der Volksmusik trugen unsere Gäste aus der Fagott-Klasse Bettina Schlichther und das Ensemble 'Quattro Saxoni' (Kl. Peter Girstmair) vor. Dieser exquisite musikalische und kulinarische Blockflötenbrunch (Dank an Bäckerei Kröll in Innsbruck und Direktor Hannes Buchegger) bot eine Vielfalt an 'flauto dolce'-Klängen und köstlichen Leckereien. Ich bin sehr stolz auf unsere Blockflötenklassen der Städtischen Musikschule Hall und dankbar für die gute Zusammenarbeit aller KollegInnen. So freue ich mich schon auf unseren dritten Blockflötenbrunch im Jahr 2018. 
Eure Barbara Thöni

Bilder und Videos